Freitag, 28. Dezember 2007

Verlorene Fäustlinge



Nun lüfte ich mein Geheimnis, worauf meine Socken liegen.

Ich habe es doch noch geschafft, meine Winterdecke "Verlorene Fäustlinge" zu den Weihnachtsfeiertagen fertigzuquilten. Es ist eine meiner ersten Patchworkdecken. Genäht habe ich die Decke im Winter 2000/2001 nach einer Vorlage von Lynette Jensen. Die Fäustlinge sind mit einem Knopflochstich mit der Hand umstickt und die Bündchen im Stielstich gestickt.

Mit der Maschine habe ich die Decke jetzt im Dezember 2007 gequiltet. Im Rand sind Tannenbäume und Sterne, der Mittelteil ist im Raster gequiltet, die Fäustlinge mit den Herzen und Sternen umrandet, die Schneemännerblöcke mit Nylonfaden gestippelt und die roten Dreiecke mit dem Walkingfoot abgenäht. Gut Ding braucht Weile!

Und so hoffe ich, dass einige meiner Decken, die zwar fertiggenäht, aber noch nicht gequiltet sind, im nächsten Jahr aufgearbeitet werden. Und nicht nur Decken - es warten noch viele, viele schöne gepatchte Stücke. Ein guter Vorsatz für das Jahr 2008!

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Das ist aber ein wunderschöner Quilt, ich habe jetz so viele tolle Weihnachtsquilts gesehen daß ich mir vorgenommen habe, im nächsten Jahr auch einen zu machen -
liebe Grüße
Hanna

Beate hat gesagt…

Liebe Michi!
Du hast einen sehr schönen Quilt genäht. Von Claudia weiß ich, dass du sehr fleißig warst. Viel Spass auch im nächsten Jahr beim Patchen und Quilten und beim Blog akkutalisieren.
Liebe Grüße Beate

Simone hat gesagt…

Hallo Michaele,
danke für den Kommentar. Was du machst ist sehr schön und ich schaue es mir gerne an. Verlinken ist schon geschehen!
Bis bald
Simone