Donnerstag, 21. August 2008

Birmingham 2008

Vom 13. bis 17. August 2008 reisten sieben fröhliche Quilterinnen zum "Festival of Quilts" nach Birmingham. Da das Festival erst am Donnerstag begann, blieb uns am Mittwoch Nachmittag noch Zeit für einen Stadtbummel. Uns hat es sehr gut gefallen. Ein paar Eindrücke von Birmingham:

von li nach re: Brigitte, Claudia, Hanna, Uta, Beate und Gerlinde; und unsichtbar Michi hinter der Kamera.

Rathaus, Symphony Hall und die berühmten Kanäle

Am Donnerstag war es dann so weit; um 10 Uhr öffnete das Festival seine Pforten und tausende QuilterInnen strömten erwartungsvoll in die Hallen. Mein Weg führte mich gleich zu Jacqueline Heinz, die voriges Jahr bereits die Jury und das Publikum mit zwei ihrer Quilts - einer davon gewann den ersten Platz - begeisterte und heuer einen eigenen Ausstellungsbereich hatte. Für mich die schönste und harmonischste Ausstellung, die ich beim Festival gesehen habe. Sie hat mit ihren ausdrucksvollen Quilts das Publikum sehr begeistert.

Leider bin ich eine schlechte Fotografin und daher lässt die Qualität des Bildes zu wünschen, aber Jacquelines Quilts muss man sowieso in natura auch sehen. Wer Gelegenheit dazu hat, sollte das nicht versäumen. Im Dezember findet eine Ausstellung bei "Quilt & Textilkunst" in München statt.

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Hallo Michi,
Schön sind Deine Bilder, vor allem, da ich ja dabei war, mir hat es wirklich gut gefallen -
liebe Grüße
Hanna

Claudia hat gesagt…

Hallo Michaele,auch mir gefallen Jaquelines Quilts schon lange. Ihre kunstvoll gequilteten Werke aber "in natura" zu sehen, war ein besonderes Erlebnis !
Liebe Grüße
Claudia