Montag, 16. Juni 2008

"Cottage Rose"

Wenn eine ganz liebe Freundin einen runden Geburtstag feiert muss man schon etwas ganz Besonders schenken. Etwas, das persönlich und mit viel Liebe gemacht wird, etwas, das man nur jemandem schenkt, den man sehr schätzt und der wirklich eine Freude damit hat. Und so haben meine Schwester Judith und ich, ohne lange zu überlegen, beschlossen, einen Quilt für Ulli zu nähen. Klar war von Anfang an, es muss mit Blumen und Garten im Zusammenhang stehen. Wir haben uns für ein traditionelles Muster entschlossen – die Jakobsleiter. Die passenden Stoffe haben wir in Simi´s Atelier, einem Online-Shop gefunden.

Und nun ran ans Nähen. Da wird geschnitten, gesteckt, genäht, aufgetrennt, wieder genäht, gebügelt und gesandwicht. Dann gequiltet – Judith kommt ganz schön ins Schwitzen - und noch tausende Fäden vernäht (o.k. das war jetzt ein bisserl übertrieben, aber an die 100 Fäden werden es schon gewesen sein). Und das alles immer unter den Argusaugen von Felix, meinem Schwager. Zum Schluss bekommt der Quilt noch das Binding und ein Label, das am Computer entworfen, bearbeitet und auf speziell behandelten Stoff gedruckt wird. Felix prüft und ist mit unserer Arbeit zufrieden – noch mal Glück gehabt - und "Cottage Rose" will nun von unserer lieben Freundin Ulli gedrückt, gestreichelt und ins Herz geschlossen werden.

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Ein wahres Prachtstück ist euch da wieder gelungen ! Glückliche Ulli, kann man da nur sagen.

uta hat gesagt…

Wow, der Quilt ist super schön geworden.

Hanna hat gesagt…

Der ist schön geworden, ich habe ihn ja in der Entstehnungsphase schon gesehen, aber jetzt ist er wunderschön - freut mich, daß Du wieder aktiv bist
liebe Grüße
Hanna