Sonntag, 24. Juli 2011

Hundsheimer Berge

Heute Vormittag war ideales Wanderwetter und meine Freundin Luzia und ich bestiegen den "Mount Hundsheim" mit der sagenhaften Höhe von 480 Metern. Wir wohnen ja im Osten Niederösterreichs nördlich der Donau im Marchfeld und sind sozusagen Flachlandler. Aber wenige Kilometer von uns entfernt - südlich der Donau - erstrecken sich die Hundsheimer Berge.

Die Wanderung startete in Hundsheim bei der Roten Kreuz Station und führte über Wiesen, durch Wälder hoch zum "Gipfel", wo sich der Blick auf die Donau Richtung Wien eröffnete.


Hier oben wurden wir von den "Freunden" der Hundsheimer Berge in Empfang genommen, die die geschwächten Wanderer  mit einem "Radler" und feinen Snacks bewirteten.


Und hier ein Blick ins Marchfeld - nördlich der Donau - dort wohnen wir!


Eines habe ich bei unserer Wanderung heute wieder festgestellt - Wie schön es doch bei uns ist!!! Es gibt noch so viele Wanderwege bei uns - die gibt es jetzt alle zu erkunden.

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Ja Michi, das Gute liegt oft so nah, auch ich war noch nie dort, ist aber bestimmt einen Ausflug wert -
liebe Grüße und danke fürs Mitnehmen,
Hanna

Ankes Garten hat gesagt…

Wie schön zu wohnst - danke für Deine Bilder.
Viele liebe Grüße
Anke