Montag, 13. Juli 2009

„Mauzi“

Seit drei Wochen sind meine Schwester Judith und mein Schwager Felix unverhofft zu Zieheltern geworden. „Mauzi“ saß wochenlang immer unter dem Auto der vis-a-vis-Nachbarn und mauzte, mauzte und mauzte. Da sie von Anfang an sehr zutraulich war und anscheinend Judith und Felix schon als ihre neuen Zieheltern auserkoren hatte, bezog sie also vor drei Wochen ihr neues Zuhause.

Leider hat Mauzi ein bisserl Probleme mit den Augen – die sogenannte Nickhaut geht jeweils über das halbe Auge. Nach einem Besuch beim Tierarzt behandeln wir Mauzi jetzt mit einer Augensalbe. Hoffentlich wird das wieder. Sonst ist sie quietschlebendig und mag am liebsten nur gekrault werden. Dieses kleine süße Ungeheuer bringt ganz schön unseren Alltag durcheinander.

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Hallo Michi,
Schön ist so ein Familienzuachs, noch dazu wenn er so hübsch ist wie Eure Mauzi. Die hat schon gewusst wo sie ein gutes Plätzchen fendet.
Viel Freude mit ihr und liebe Grüße
Hanna

Claudia hat gesagt…

Liebe Michi,
die süße Mauzi hat schon gewusst, wo sie Unterschlupf findet.
Liebe Grüße an euch alle
Claudia