Sonntag, 31. März 2013

Österreich-Ungarn-Round-Robin

Beim NÖ-Quilting-Day 2012 wurde die Idee geboren mit Andis Patchwork-Gruppe aus Tatabanja einen Österreich-Ungarn-Round-Robin für das Quiltfest in Tatabanja 2013 zu machen. Da wollte ich natürlich auch dabei sein. Für mich das erste Mal und dann auch noch grenzüberschreitend. Also eine echte Herausforderung. Gleich einmal fiel mir der Start schwer. Ich überlegte, überlegte und plötzlich hatte ich die Idee. Vor vielen Jahren hatte ich einen Kurs bei Barbara Blattl gemacht - es entstand ein kleines Bild, das nie fertig wurde, da mir die Quiltkenntnisse damals völlig fehlten. Also zunächst einmal Quilten lernen und so verschwand das gute Stück in meiner Ufo-Kiste. Jahre vergingen, der Ö-H-RR war die Chance, meine Lady Pansy zu vollenden. Die Größe passte, ich begann zunächst zu sticken und schickte den Mittelteil zu meiner ungarischen Partnerin.
 
 
Meine ungarische Partnerin hatte danach 4 Ränder an meinen Mittelteil genäht - eine süße Stiefmütterchen-Bordüre, die das Thema hervorragend aufgriff. Wieder bei mir zurück stand ich vor der nächsten Herausforderung - nochmals 15 cm Rand und Fertigstellung. Wieder wurde überlegt und überlegt. Die Falttechnik und das Smoken wollte ich schon immer ausprobieren. Aber welchen Stoff nehme ich da. Zum Glück hat meine Schwester voriges Jahr Stoffe gefärbt und ich durfte mir da einen passenden Stoff aussuchen. Und so ging es weiter. Es wurde gesmokt und für die Ecken eine Blume gefaltet. Der 3. Randstreifen mit einer gewellten Federbordüre gequiltet, die Wellenlinie im gesmokten Teil wieder aufgenommen und mit Perlen verziert. 
 
 
Hier eine Faltblume und ein bisserl Handquilten.
 
 
Die Federnbordüre im 3. Rand, Maschinensticken im vierten Rand und die gesmokte und mit Perlen verzierte Welle.
 
 
Und das fertige Bild!
 
Von meiner ungarischen Partnerin bekam ich einen Mittelteil in Stained Glass-Technik. Ich wusste wirklich nicht, wie ich die nächste Runde ansetzen sollte. Diese Technik stand eigentlich nie auf meiner "Das will ich auch einmal ausprobieren"-Liste. Gut, dann probierte ich es doch einmal aus. Und so entstand diese Randlösung - appliziert wurde mit der Maschine. 

 
So ging der RR wieder zurück zu meiner ungarischen Partnerin.
 
In Tatabanja wurden nun beim Quiltfest 2013 die Round-Robins gezeigt. Ich hatte mich schon so auf die Ausstellung gefreut - aber dann erwischte mich leider zum zweiten Mal ein grippaler Infekt und es wurde nichts daraus. Ich hoffe, dass 2014 dieser Österreich-Ungarn Round Robin beim Österreichischen Quiltfest zu sehen sein wird.


 
Hanna hat mir dankenswerter Weise ein Foto von der Ausstellung in Ungarn geschickt.
Das war ein schönes Projekt, bei dem ich viele neue Erfahrungen sammeln konnte.
 
Eine Dankeschön geht auch an meine ungarische Partnerin.

 
 
Zum Schluss darf ich Euch noch ein schönes Osterfest wünschen!
 
Bis bald
 
Eure Michaele 

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Hallo liebe Michi,
wunderschön ist dein RR Österreich-Ungarn, wir konnten ihn ja in Tatabánya direkt bewundern.
Frohe Ostern!
lg monika

Ursula hat gesagt…

Liebe Michi,
mir gefiel die Lösung für Deine ungarische Partnerin ausnehmend gut und hat das Muster toll weitergetragen ohne das Mittelteil zu überladen.
Dein Quilt ist ein Traum - schon alleine die Welle und die wunderschönen Quiltmuster.
Frohe Ostern
Ursula

Petruschka hat gesagt…

Der Stiefmütterchenquilt ist ein absoluter Hingucker. Die Randlösung mit den wunderschönen Farbtönen und den Wellen ist wirklich super. Eine tolle Teamarbeit. Überhaupt finde ich die Idee des grenzüberschreietenden Projektes klasse.

LG, Petruschka

Hanna hat gesagt…

Liebe Michi,
Da ich Deinen Quilt schon einige Male bewundern konnte freue ich mich über die schönen Bilder, er ist wirklich ein Prachtstück und der Deiner Partnerin ebenfalls. Die RR-Runde war sehr interessant und wir haben alle viel gelernt.
Liebe Grüße
Hanna

susi hat gesagt…

Liebe Michi,
der gesmokte Rand ist DER Hit. Solche Sachen mag ich echt gerne. Auch das Thema deiner Partnerin hast du gut weiter geführt. Tolle Werke!
Liebe Grüße
Susi

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Mich,
ich habe das Mittelteil deiner RR-Partnerin ja bei dir gesehen und finde, du hast die Herausforderung super gemeistert. Überhaupt wirken eure beiden RR wie "Geschwister", ist halt nur schade, dass du nicht mit nach Ungarn konntest. Ich wünsche dir noch schöne Ostern, Martina

Claudia hat gesagt…

Liebe Michi,
die Blöcke aus dem vorigen Post gefallen mir sehr!
Dein RR Quilt ist ein Paradebeispiel perfekter Nähtechnik! Freue mich, den Quilt mal in natura zu sehen. Deinen anderen Beitrag konnte ich ja schon bewundern. Super Arbeiten, Michi! Und so schön, dass du dich so wohl fühlst in deinem Studiolo!
Alles Liebe
Claudia

Mein Kuddelmuddel hat gesagt…

Liebe Michi,
beide Quilts gefallen mir sehr gut. Dein Stiefmütterchenquilt mit dem gesmokten Rand ist aber der Hit und deine Quiltkunst macht ihn zu was ganz besonderen!
Liebe Grüße
Gisela